Schnorcheln auf den Malediven

Das Schnorcheln bietet auf den Malediven bereits einen guten Einblick in die Tierwelt des Indischen Ozeans. Für das Schnorcheln erforderlich ist eine ABC-Ausrüstung, welche aus einer Tauchmaske sowie dem Schnorchel und Tauchflossen besteht. Die entsprechende Ausrüstung kann auf den Malediven in der Tauchschule eines Resorts ausgeliehen werden, viele Reisende nehmen auch ihre eigene Schnorchel-Ausrüstung zum Urlaub auf den Malediven mit.

Das Schnorcheln ist am Hausriff des besuchten Resorts am einfachsten möglich, zusätzlich bieten viele Tauchschulen auf den Malediven Ausflüge zu besonders schönen Schnorchelrevieren an. Im Gegensatz zum Tauchen erfordert das Schnorcheln nicht zwingend die Vorlage eines ärztlichen Gesundheitszeugnisses. Die Teilnahme an einem einführenden Kursus ist für das Schnorcheln ebenfalls nicht erforderlich, dennoch bieten die meisten Tauchschulen auf den Malediven auch Schnorchelkurse an.

Da der Schnorchler nur mit dem Gesicht unterhalb der Wasseroberfläche ist, wirkt sich kein Druck auf seinen Körper aus. Die Atemluft wird dem Schnorchler über den Schnorchel zugeführt. Welche Fische beim Schnorcheln am Hausriff beobachtet werden können, unterscheidet sich auf den Malediven von Insel zu Insel. Sehr häufig sind Aale und Stachelrochen sowie Garnelen und Grundeln. Besonders am Ende eines Hausriffs siedeln sich häufig Korallen an, zwischen welchen auch weitere Tiere wie Kraken, Hummer und Schnecken leben. Einige Inseln ermöglichen auch die Beobachtung von Riffhaien beim Schnorcheln. Die meisten Inseln der Malediven verfügen über ein nahe des Strandes gelegenes Hausriff, zu welchem ein Steg führt oder der Urlauber durch eine flache Lagune gehen kann. Andere Resorts der Malediven bieten als Service eine Fahrt mit dem Boot zu ihrem Hausriff an.

Auf einigen Inseln besteht ergänzend die Möglichkeit zu einer Fahrt mit dem Glasbodenboot, die dabei zu beobachtende Tierwelt entspricht der, welche bei Schnorchelgängen gesehen werden kann. Bei Tauchgängen lassen sich auf den Malediven deutlich mehr Tiere als beim Schnorcheln beobachten, das Beobachten von Tieren mit dem Schnorchel ist aber für nahezu jeden Gast ohne Einschränkung möglich. Für einige Urlauber ist das Schnorcheln die erste Stufe der Beobachtung der Unterwasserwelt, ehe sie sich bei einer späteren Reise auf die Malediven zur Teilnahme an einem Tauchlehrgang entscheiden.