Hulhumalé

Die Insel Hulhumalé entstand durch Landgewinnung und weist eine Größe von zwei Quadratkilometern auf. Sie gehört als eigenständiger Stadtbezirk zur Hauptstadt Malé und ist mit der benachbarten Flughafeninsel Hulhule durch einen Damm verbunden. Hulhumalé dient in erster Linie dem Wohnen sowie der Industrie, zugleich ist ein Sportboot- und Freizeithafen geplant, zu welchem auch ein Hotel mit achtzig Betten gehört. Weitere Appartements für Urlauber wurden bereits fertiggestellt. Damit ist diese Insel von der grundsätzlichen Trennung zwischen Wohninseln und Hotelinseln ausgenommen; diese Aufhebung gilt für alle zur Hauptstadt gehörenden Inseln.

Auf Hulhumalé befindet sich ebenfalls ein Krankenhaus, welches auch der Ausbildung von Medizinstudenten dient. Die endgültige Fertigstellung des Ausbaus der Insel Hulhumalé ist für das Jahr 2020 geplant. Bereits heute besuchen viele Urlauber während ihres Ausfluges nach Male neben der Hauptinsel auch Hulhumalé und nutzen die dortigen Einkaufsmöglichkeiten, einige Gäste besuchen auch die bereits erbaute Moschee. Den bereits heute auf Hulhumalé befindlichen Geschäften soll bald das erste große Einkaufszentrum auf den Malediven folgen. Geplant ist die Zusammenlegung dieser Insel mit der benachbarten Hotelinsel Farukolhufushi (Faru) durch weitere Maßnahmen der Landgewinnung.