Hulhulé

Die Insel Hulhulé liegt im Nord-Male-Atoll in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt Malé und wird von dieser verwaltet. Die Insel besitzt eine Länge von eineinhalb Quadratkilometern und wird von etwa 1300 Menschen ewohnt. Zugleich befindet sich im Westteil der Insel Hulhulé eine moderne Hotelanlage, so dass die für die Malediven typische Trennung zwischen Einheimischeninseln und Urlauberinseln teilweise aufgehoben ist. Mit dem Malé International Airport befindet sich der größere der beiden internationalen Flughäfen der Malediven auf Hulhulé, so dass die meisten Urlauber über diese Insel ein- und ausreisen. Die Malediven werden auch von einigen deutschen Flughäfen aus direkt angeflogen. Die Weiterreise auf die für den Urlaub gebuchte Insel erfolgt mit einem Wasserflugzeug oder einer Fähre.

Vor Hulhulé liegt das Wrack der 1981 gesunkenen Maldive Victory, welches heute als Ausgangspunkt für Tauchgänge Verwendung findet. Das Tauchen am Schiffswrack der Maldive Victory ist interessant, da sich viele Meeresbewohner dort angesiedelt haben. Die Regierung der Malediven plant einen weiteren Ausbau des Flughafens und der Flughafeninsel Hulhulé, wobei durch Methoden der Landgewinnung etwa drei Hektar zusätzliche Fläche entstehen sollen.