Farukolhufushi (Faru)

Die Insel Farukolhufushi liegt als Hotelinsel im Nord-Male-Atoll und lässt sich leicht mit dem Schnellboot vom internationalen Flughafen der Malediven auf Hulhulé. erreichen. Die Insel Farukolhufushi wird sowohl in Reiseführern als auch in der Umgangssprache häufig als Faru abgekürzt.

Auf Farukolhufushi eröffnete der Club Med bereits im Jahr 1978 ein Resort, womit die Insel zu den ältesten Hotelinseln der Malediven gehört. Nachdem der Tsunami des Jahres 2004 größere Schäden an den Ferienanlagen auf Faru verursacht hatte, verkaufte der Club Med die Insel an einen Investor, welcher sie neu als Club Faru eröffnete.

Die lediglich 900 Meter lange und an ihrer breitesten Stelle nur 250 Meter breite Insel Farukolhufushi liegt etwa 500 Meter von der künstlich angelegten Insel Hulhumalé entfernt. Für die Zukunft geplant ist eine weitere Aufschüttung Hulhumalés, wodurch beide Inseln miteinander zu einer großen Insel verbunden werden sollen.

Die Hotelanlage auf Farukolhufushi besteht ausschließlich aus zweistöckigen Gebäuden. Als Freizeitaktivitäten bietet sich auf Faru das Tauchen und Schnorcheln an, ein Ausflug nach Malé ist dank der geringen Entfernung Farus zur Hauptstadt leicht möglich. Wie überall auf den Malediven, so ist auch auf Faru das Schwimmen im klaren und sauberen Wasser des Indischen Ozeans während des gesamten Jahres möglich.