Anantara (Dhigufinolhu)

Der Name der Insel Anantara lautet offiziell eigentlich Dhigufinolhu, touristisch hat dieser Name jedoch nicht durchgesetzt. Auf der zum Süd-Male-Atoll gehörenden Insel befinden sich die Resorts Anantara Dhigu und Anantara Veli; beide Anlagen kooperieren miteinander, so dass der Gast eines Resorts auch die Restaurant der anderen Hotelanlage besuchen kann. Von Anantara aus lassen sich die benachbarten Hotelinseln Boduhuraa und Veliganduhuraa auf dem Landweg über einen Steg erreichen.

Die Insel Anantara lässt sich in etwas mehr als dreißig Minuten mit dem Schnellboot vom internationalen Flughafen auf Hulhulé aus erreichen. Das Hausriff um die Insel Anantara bietet sowohl Tauchern als auch Schnorchlern beeindruckende Einblicke in die Unterwasserwelt, welche durch das Korallenriff der Lagune bestimmt wird. Zu den Tieren, welche der Besucher auf Anantara beobachten kann, gehören Riffhaie ebenso wie unterschiedliche Rochenarten. Bei Anantara befinden sich mehrere unbewohnte kleine Inseln, welche der Urlauber mit einem Kajak ansteuern kann.

Die Lagune des Indischen Ozeans vor Anantara (Dhigufinolhu) bietet einen schönen weißen Sandstrand und sehr klares Wasser, zusätzlich stehen den Urlaubern zu ihren Unterkünften gehörende Pools zur Verfügung. Für den Sport an Land bietet das Resort auf der Insel Dhigufinolhu einen Tennisplatz an. Das Anantara Spa bietet unterschiedliche Wellness-Behandlungen und Massagen an. Eltern mit Kindern freuen sich über die Kinderbetreuung, welche die Hotelanlagen auf der Insel Anantara (Dhigufinolhu) ihren Gästen anbieten. Ein besonderes Angebot auf Anantara bildet die tägliche Morgenmeditation am Strand.

Ausflüge führen in die Hauptstadt Malé sowie zu benachbarten Inseln. Sehr schön ist auch die Fahrt mit einem Dhoni, dem traditionellen Boot der Malediven. Seit einigen Jahren besteht für Touristen die Möglichkeit, auf der Insel Anantara zu heiraten, viele Paare schätzen die einzigartige Atmosphäre einer Hochzeit am Strand des Indischen Ozeans.