Hotels Malediven

Was für die Resorts gilt, gilt in vergleichbarer Weise auch für die Hotels auf den Malediven – eine unüberschaubare Vielzahl, aber enorm ausführliche Informationen auf den einzelnen Webseiten und eine Fülle von persönlichen Erfahrungen im Internet aus Segeln Maledivenerster Hand. Wer sich das erste Mal mit dem Gedanken an einen Urlaub auf den Malediven trägt, wird angesichts dieser Fülle an Informationen anfangs wahrscheinlich beinahe kapitulieren – aber nach einer Weile Stöbern, Suchen und Vergleichen findet dann jeder etwas, was ihn persönlich besonders anspricht. Ebenso wie bei den Resorts gibt es auch bei den Hotel unterschiedliche Schwerpunkte, Spa und Wellness spielt aber auch hier eine große Rolle. Am bekanntesten sind jedoch durchwegs die Hotels auf oder um Malé – das sind auch die eigentlichen Hotels, in dem Sinne wie man sie hierzulande gewöhnt ist. Auf den anderen Inseln ist es oft nicht immer leicht zu unterscheiden, was jetzt genau was ist – manchmal werden Teile eines Resorts als „Hotel“ bezeichnet, und es handelt sich dennoch aber um nebeneinander aufgereihte Bungalows oder jedenfalls einzelne Wohneinheiten. Aber die anfängliche Verwirrung lichtet sich dann mit der Zeit.

Hotelpool Malediven

Eine besondere Erwähnung ist auch sicher noch das Embudu-Village wert, passenderweise – und der Name passt wirklich – mit dem Prädikat „The Last Paradise On Earth“ versehen. Tiefblaues Meer, in dem man gleich neben den Fischen schwimmen kann, blendend weißer Sand und spektakuläre Sonnenaufgänge – und das beeindruckende „Reef“, das man bei Ebbe sogar watend erreichen kann. Embudu ist so ziemlich alle Träume zusammen, die man von einer tropischen Südseeinsel haben kann.